Wer wir sind.

Sabrina Meyfeld

Gründerin, Prozessschmiedin & Visionärin.

Sabrina Meyfeld
Sabrina Meyfeld

Sabrina Meyfeld

Gründerin, Prozessschmiedin & Visionärin.

Sabrina Meyfeld

Sabrina ist als Prozessbegleiterin, Facilitatorin, Unternehmerin und Dozentin für Innovations- und Transformationsprozesse tätig und brennt für die radikale Veränderung starrer Denkstrukturen und Unternehmenskulturen. Sie lebt einen Teil des Jahres auf dem Land, und einen anderen am Meer, mit kurzen Abstechern nach Berlin.

Sie hat in 2012 ZwischenRaum mit gegründet und durch verschiedene Phasen begleitet: von der Initiative, über die GbR zum Kollektiv, dessen Geschäftsführerin und Koordinatorin sie ist.

Sabrina hat Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Deutsche Philologie und Kultur- und Sozialanthropologie (M.A.) in Münster und Buenos Aires studiert und während des Studiums mit mehreren langen Reisen, als Trainerin für Interkulturelle Sensibilität und Globales Lernen, und verschiedenen ehrenamtlichen Projekten die Welt und ihre Leidenschaften erkundet. Sie liebt es, Räume zu schaffen, in denen Menschen sich mit ihrere inneren und äußeren Natur verbinden, und sich und ihren Sinn erkunden und erspüren.

Sie hat in den letzten 10 Jahren diverse Aus- und Weiterbildungen absolviert, u.a. in Design Thinking, Art of Hosting, Dragon Dreaming, Radical Collaboration, Designing for Sustainability. Außerdem ist sie ausgebildete Element Yoga-Lehrerin und Coach für pferdegestütztes Erfahrungslernen. Insgesamt schöpft sie in ihrer Arbeit aus unterschiedlichen Ansätzen und Impulsen. Dabei liegen ihr besonders die Themen persönliche Heilung, kollektive Transformation, Wahrhaftigkeit, Zeitwohlstand und Bewusstes Sein am Herzen. Derzeit interessiert sie sich auch sehr für kollektive, transkulturelle und transgenerationale Heilungsprozesse.

Sabrina hat 2010 einen Think-and-Do-Tank "Entschleunigung" mit gegründet, um die politische und persönliche Dimension unserer beschleunigten Arbeits- und Lebenswelt zu erforschen.
2016 hat sie mit Freund*innen einen ehemaligen Zukunftspark gekauft, den die Gruppe als Wir bauen Zukunft genossenschaftlich entwickelt und als Heilort und Experimentierfeld für bedarfsorientierte Innovation, Sozialunternehmertum und nachhaltiges Bauen, Lernen und Leben gemeinsam gestalten. Sabrina ist derzeit im Vorstand der Genossenschaft und beschäftigt sich hier v.a. mit der internen Team- und Organisationsentwicklung und damit, authentische und fluide Strukturen zu erproben.
Sie hat 2017 das Female & Mindful Leadership Lab bei ZwischenRaum etabliert, ebenso wie diverse Frauenkreise und Netzwerke.


 

Eva Breitbach

Eva Breitbach

Eva hat die letzten vier Jahre in Italien gelebt und ist nun nach Berlin zurück gekehrt. Sie hat im Piemont an der Universität der Gastronomischen Wissenschaften gearbeitet, die von Slow Food gegründet wurde, und Studienexkursionen zu Foodproduzenten in Italien und auf der ganzen Welt organisiert. Ihre Arbeit fokussiert sich auch jetzt auf die Vermittlung und Kommunikation nachhaltiger Essensproduktion, besonders durch Erfahrungslernen - durch sehen, fühlen und schmecken.

Sie hat einen Masterabschluss in Food & Sustainability und brennt dafür, die Produktionsprozesse von Nahrung zu erforschen und sie in einen holistischen Kontext zu setzen.

Alice Peschke

Alice Peschke

Alice beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Achtsamkeit, Persönlichkeitsentwicklung und Potentialentfaltung.

Sie durchlief eine eher klassische Karriere mit Studium der Betriebswirtschaftslehre und einer anschließenden Ausrichtung in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Consulting. Irgendwann stellte sie fest, dass sie selbst nur noch wie ein unmotivierter Roboter durch ihre Arbeitswochen glitt und egal ob viel oder wenig Aufgaben zu erledigen waren, sie einfach immer erschöpfter und lustloser wurde. Auch im privaten Bereich lief es nicht so rund wie sie sich das irgendwann einmal ausgemalt hatte. Sie fing also an, sich in unterschiedlichste Bücher und Podcasts zu vergraben, an Workshops teilzunehmen, sich Coaches zu suchen und ihr Leben einmal ordentlich umzukrempeln.

Sie ist nun angehende Achtsamkeitstrainerin und befindet sich noch mitten drin im Gestaltungsprozess ihres Wunschlebens. Und genau diese Energie, Ideen und Impulse möchte sie euch gerne mitgeben. Den Mut und das Vertrauen zu haben, etwas Neues & Unbekanntes anzustoßen, sich in kleine oder auch mal größere Veränderungen mit Neugierde hinein zu lehnen, um etwas großes (in sich selbst) zu bewegen und sich das Leben zu erschaffen, was man sich (bisher) nur in seinen kühnsten Träumen ausmalt.

Mareike Neuwirth

Mareike Neuwirth

Mareike ist als tiefenpsychologische Psychotherapeutin in einer ambulanten Praxis in Köln tätig. Schon früh hat sie sich für das Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist interessiert und sich auf die Suche nach Möglichkeiten und Räumen gemacht, sich und anderen authentisch zu begegnen. Ihr liegt es am Herzen, Menschen bei der Entwickelung von mehr Wahlmöglichkeiten in Wahrnehmung, Fühlen, Denken und Handeln zu unterstützen und so den Handlungsspielraum zu vergrößern - hin zu mehr Wahrhaftigkeit, Lebendigkeit und Freude.

Ihr Psychologiestudium hat Mareike in Trier und Hamburg absolviert (M. Sc.). Die nachfolgende Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin mit Ausrichtung Tiefenpsychologie machte sie in der ZIST Akademie für Psychotherapie (https://www.zist.de/de/akademie). Insbesondere die dort zugrundeliegende Potentialorientierung, das humanistisch geprägte Weltbild, sowie die Integration von verschiedenen psychodynamischen Verfahren (Gestalttherapie, Körperpsychotherapie, Ericksonsche Hypnotherapie, Transgenerationale Psychotherapie (Familienstellen) und kreative Methoden) prägen ihre heutige Arbeit maßgeblich. Hier erwarb sie zudem die Fachkunde als Gruppentherapeutin.

Neben ihrer Arbeit als Psychotherapeutin hat Mareike eine Ausbildung zur Frauen-Tempelgruppen-Facilitatorin beim Awakening Women Institute (https://awakeningwomen.com/) gemacht. Auf dieser Basis schafft sie Räume für Frauen, um in heilsamen Kreisen zusammenzukommen, gemeinsam das Frau-Sein zu erforschen und sich über Stille, Meditation, Bewegung, Tanz, achtsame Berührung und geleitete Gespräche mit der eigenen tiefen Wahrheit und Intuition zu verbinden.

Neben diesen Räumen gestaltet Mareike auch gerne noch andere Möglichkeiten für transformierende, unterstützende und heilsame Prozesse, wie beispielweise durch die Online-Begleitung zum Thema „Halt finden“ während des Lockdowns, zusammen mit einer Kollegin.

Ela Kacavenda

Ela Kacavenda

Ella, oder Ela, ist passionierte Yogalehrerin, Musikerin und Surferin. Sie liebt die Wellen, den Strand und das Meer, und vertieft sich in die Philosophie und Praxis von Yoga und Schamanismus. Sie hat Kommunikationswissenschaft studiert und ist mit surfmysoul.de selbstständig.

Ella glaubt an die großen und kleinen Wunder, an das Eine in Allem, an ein unsichtbarer Netz, das uns mit allem verbindet. Sie ist Reisende und verbringt einen Teil ihres Jahres in Dortmund, einen Teil in Südeuropa und Lateinamerika. Sie schreibt auf ihrem Blog über alles, was ihr wichtig ist, und bietet gemeinsam mit Sabrina die 'Empower Yourself'-Retreats an.

Sara Brandt

Sara Brandt

Sara brennt für mutige Lebenswege und das Verlassen von vorgegebenen Bahnen. Sie ist inspiriert von Menschen und Organisationen, die für eine enkeltaugliche Zukunft einstehen und lebendig sind. Sie lebt mit ihrer Familie auf dem Land in der Nähe von Hannover, liebt lange Spaziergänge in der Natur und genießt ebenso den Trubel und die vielfältigen Möglichkeiten Berlins.

Sara hat ihren Bachelor und Master in Sozial- und Organisationspädagogik absolviert und an ihrer Universität in Hildesheim in Teilzeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin zu den Schwerpunkten Globales Lernen, Systemische Beratung, Hochschuldidaktik und Leaving Care gearbeitet.
Direkt nach dem Studium hat sie als Bildungsreferentin Seminare für Freiwillige moderiert, konzipiert und organisiert. Ihr Herz schlägt zudem für die Systemische Beratung und Therapie; gerade beendet sie ihre mehrjährige Weiterbildung. Weiterhin unterstützt sie ihren Mann seit 2019 bei der Gründung eines Social Start Ups.

Sie hat ZwischenRaum gemeinsam mit Sabrina gegründet, und bis 2019 daran mitgewirkt. Sie unterstützt ZwischenRaum wieterhin punktuell für Projekte und Workshops.